Zeige nur:   Alle Filme zeigen Filme nach Stichworten Neue EinträgeEpilepsiespielfilme 1571 Einträge gefunden
pro Seite:   Suche nach:
< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 32 >
Title Empfehlungen Beschreibung Regie Jahr Land Stichwort
1 Vergeblicher Kampf X Vergeblicher Kampf. Beste Absicht, schlechte Reklame: Das Bild, das sich die Öffentlichkeit von Menschen mit Epilepsie macht, trägt entscheidend zur Lebensqualität der Betroffenen bei. Es kann ihnen - falls darin vereinfachende, dramatische oder alarmierende Züge überhand nehmen - sehr abträglich sein. Der hier zu besprechende Kurzfilm "Vergeblicher Kampf: Mediziner entschuldigen sich" enthält Bild- und Wortsequenzen, die geeignet sind, Epilepsie vereinfachend für eine Krankheit zu halten, die vornehmlich dramatische und alarmierende Züge trägt. AArtikel
2 Home and away X Bianca erhält für die Geburt ihres Kindes die Diagnose Pre-eclampsia. Sie weiss, dass das Kind vorzeitig zur Welt kommt. Sie bittet Heath, dafür zu sorgen, dass das Leben des Kindes ihrem vorgezogen wird. Sie erfährt noch, dass ihr Sohn lebt. Bevor sie ihn sehen kann, bekommt sie einen Anfall und Hirnblutungen. Deswegen wird sie in ein künstliches Koma versetzt. 1988 Australien Epilepsie
3 Filmographien zur Epilepsie X Filmographien zur Epilepsie: Heiner, Stefan: IZE Videokatalog 1995 u. 2000, Bielefeld, 2000 (Ms) Wulff, Hans-Jürgen / Maio, Giovanni: Filmographie zu Spielfilmen mit Epilepsie, Interenetveröffentlichung, 1998 Maio, Giovanni: Krampfanfälle im Melodram? Zum Wandel des Epilepsie-Motivs im Medium Film. In: v. Engelhardt, Schneble, Wolf (ed.): "Das ist eine alte Krankheit". Epilepsie in der Literatur. Schattauer, Stuttgart, 2000, 288 - 289 Kerson, J.F. et alt.: The depiction of seizures in film. In: Epilepsia, 40, 1163 - 1167, 1999 Schmitt, Friedhelm, Besser, R.: The relationship between a seizure and aggression. Notions in feature films. Poster presentation, 24th International Epileps Congress, Buenos Aires, 2001 Baxendale, Sallie: Epilepsy at the movies. In: The Lancet Neurology, 2 / Dec. 2003 Heiner, Stefan: “Bildstörung”. Datenbank zu Krankheit und Behinderung im Spielfilm, www.kubfiction.de , 2005 ff AArtikel
4 deshabillage impossible, Le X Ähnlich wie in "L'auberge ensorcelée" (1897) fällt diesmal ein biederer Büprger in seinem Hotelzimmer beim Umkleiden höchst unstandesgemäß aus der Rolle. Georges Méliès 1900 Frankreich Epilepsie, Anfälle, epileptischer Anfall
5 The infernal cake walk X Eine Cabrettruppe führt exaltierte Bewegungen aus, angeführt und angestachelt von einem Teufel (George Meliès). Weder Titel noch die „infernalische“ Tanzvorführung haben auf den ersten Blick etwas mit der neurologischen Krankheit Epilepsie zu tun. Im Auge des Zuschauers (und in der cabarettistischen Absicht zur Groteske) entsteht etwas, was als „epileptic choreography“ bezeichnet werden kann. Georges Meliès 1903 Frankreich Epilepsie*
6 matelas epileptique, Le X Eine leicht angetrunkene und seltsam unaufmerksame Hausgehilfin bekommt es mit einer Matratze zu tun, die sie zum Ausbessern vor die Stadt gebracht hat und in der sich ein betrunkener Landstreicher "versteckt" hat. Die "Matratze" zuckt, ruckt und macht sich selbstständig bis das Ehepaar, das sich darauf zur Ruhe legen möchte, sie aus dem Fenster wir

Copyright © 1998-2006 by Nikotto
modified by xiah